Wolfgang Moser im Münsterland

MIT WOLFANG MOSER WIRD AUS WASSER WEIN

Wolfgang Moser macht aus Wasser nicht nur Wein, sondern auch Bier und liebt es auch sonst, die Logik auf den Kopf zu stellen und die Wahrnehmung des Publikums zu verdrehen. Jetzt kommt er für drei Tage ins Münsterland.

Anlass ist das Münsterland Festival part 11 mit dem Gastland Österreich. Der Münsterland e.V. als Festivalveranstalter hat den Magier als besonderes „Schmankerl“ der Veranstaltungsreihe am Samstag, 16. Oktober in das Wasserschloss Haus Marck nach Tecklenburg geladen. Einen Tag zuvor am 15. Oktober gastiert er quasi als Warm-Up auf Einladung der Gemeinde Senden und des Zentrums für Zauberkunst im Veranstaltungssaal des Rathauses in Senden. Nur für Zauberer gibt es zu guter Letzt noch am Zentrum für Zauberkunst in Appelhülsen am 17. Oktober ein Seminar.

Infos und Tickets: www.senden-westfalen.de (für den 15.10) und www.muensterland-festival.de (16. Oktober); für das Seminar am 17.10. um 16:00 Uhr siehe hier auf dieser Seite unter Veranstaltungen

Wolfgang Moser ist Österreichs Aushängeschild in Sachen Zauberei, spätestens nach seinem Sieg in der RTL-Show „Showdown der weltbesten Magier“ ist er auch den deutschen Zauberei-Fans ein Begriff. Wo endet der Trick und wo beginnt das Wunder? Diesen Fragen geht er in seiner neuen abendfüllenden Show gemeinsam mit dem Publikum nach. Dabei bricht er mit Naturgesetzen, stellt die Wirklichkeit auf den Kopf und überschreitet die Grenzen des Begreifbaren. Mit meisterhafter Zauberkunst und charmantem Witz nimmt er die Zuschauerinnen und Zuschauer mit auf eine Reise jenseits der Realität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.